Kanalfühler KCO2 - Modbus
temperature CO2

Kanalfühler AERASGARD® KCO2-Modbus

Warengruppe: WG02

Auf Lager

Lieferbar in 1 - 3 Werktagen
386,67 €
zzgl. 19% MwSt. zzgl. Versand
460,14 € inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
+

Beschreibung

Kanalfühler AERASGARD® KCO2 - Modbus
Patentiertes Qualitätsprodukt (Patent-Nr. DE 10 2014 010 719.1) Wartungsfreier Kanalfühler AERASGARD® KFTM - LQ- CO2 - Modbus (max. Ausbaustufe) bzw. KCO2/ KLQ - CO2/ KFTM - CO2 - Modbus mit Modbus-Anschluss, automatischer Kalibrierung, im schlagfesten Kunststoffgehäuse mit Schnellverschlussschrauben, Kunststoff - Sinterfilter (auswechselbar), inkl. Montageflansch, wahlweise mit/ohne Display, zur Ermittlung des CO2-Gehalts der Luft (0...5000 ppm), der Luftqualität bzw. Luftgüte (0…100 % VOC), der Temperatur (–35...+80 °C) sowie der relativen Luftfeuchtigkeit (0…100 % RH).
Internationales Einheitensystem SI (default) ist auf Imperial umstellbar (über Modbus). Über den Modbus sind folgende Kenngrößen abrufbar: Temperatur, relative Feuchte, Luftqualität (VOC), Kohlendioxid (CO2) und atmosphärischer Luftdruck. Der Fühler findet Einsatz in Büros, Hotels, Tagungsräumen, Wohnungen, Geschäften etc. und dient zur Bewertung des Raumklimas. Dies ermöglicht eine energiesparende, bedarfsgerechte Raumbelüftung und somit eine Senkung der Betriebskosten und Steigerung des Wohlbefindens. Empfohlen wird ein Sensor pro 30 m²Raumfläche. Ein langzeitstabiler, digitaler Feuchte- und Temperatursensor garantiert exakte Messergebnisse. Die CO2-Messung erfolgt mittels optischem NDIR-Sensor (nicht-dispersive Infrarot-Technologie). Der Erfassungsbereich wird auf Standardanwendungen wie Wohn- und Tagungsraumüberwachung kalibriert. Die Luftgüte wird mittels VOC-Sensor (Mischgassensor für flüchtige organische Substanzen) erfasst. Dieser ermittelt die Belastung der Raumluft durch verunreinigte Gase wie Zigarettenrauch, Körperausdünstungen, Atemluft, Lösungsmitteldämpfe, Emissionen etc. Bezüglich der zu erwartenden Luftkontamination ist eine geringe, mittlere oder hohe VOC-Empfindlichkeit einstellbar.Innovativer Modbusfühler mit galvanisch getrennter RS485-Modbus-Schnittstelle, zuschaltbarem Busabschlusswiderstand, DIP-Schalter zur Einstellung der Busparameter und Busadresse im stromlosen Zustand, interne LEDs zur Telegrammstatusanzeige, zwei getrennte Push-in-Klemmen und großem dreizeiligem Display (beleuchtet, im 7-Segment-Bereich und Dot-Matrix-Bereich individuell programmierbar). Der Fühler ist werkseitig kalibriert, eine umgebungsbedingte Feinjustierung durch den Fachmann ist möglich.

Technische Details

Spannungsversorgung
24 V AC/ DC (± 10 %)
Leistungsaufnahme
< 4,4 W/ 24 V DC typisch; < 6,4 VA/ 24 V AC typisch;
Peakstrom 200 mA
Datenpunkte
Kohlendioxid (CO2), atmosphärischer Luftdruck
Messbereich CO2
0...5000 ppm
Sensor CO2
optischer NDIR-Sensor (nicht-dispersive Infrarot-Technologie)
incl. atmosphärischer Luftdruckkompenstion (bis 1100 mbar)
mit automatischer und manueller Kalibrierung
Messgenauigkeit CO2
typisch ± 30 ppm ± 3 % des Messwerts
Temperaturabhängigkeit CO2
± 5 ppm/ °C oder ± 0,5 % des Messwerts/ °C
(je nach dem, was größer ist)
Druckabhängigkeit
± 0,13 %/ mm Hg
Gasaustausch
diffusion
Ansprechzeit
< 2 Minuten
Messbereich
0...5000 ppm
Umgebungstemperatur
–10...+60 °C
Busprotokoll
Modbus (RTU-Mode), Adressbereich 0...247 einstellbar
Signalfilterung
4 s / 32 s
Prozessanschluss
mittels Flansch aus Kunststoff (im Lieferumfang enthalten)
Schutzrohr
PLEUROFORM, Werkstoff Polyamid (PA6), verdrehsicher, vmax = 30 m/s (Luft), Ø 20 mm,
ohne Filter: NL = 202.5 mm, mit Kunststoff-Sinterfilter: NL = 235 mm (optional mit Metall-Sinterfilter: NL = 227 mm)
elektrischer Anschluss
0,14 -1,5 mm², über Push-In-Klemme
Kabelanschluss
Kabelverschraubung aus Kunststoff (M 16 x 1,5; mit Zugentlastung, auswechselbar, Innendurchmesser 10,4 mm) oder
M12-Steckverbinder nach DIN EN 61076-2-101 (optional auf Anfrage)
Abmaße Gehäuse
126 x 90 x 50 mm (Tyr 2)
Kabelverschraubung
2x M 16 x 1,5 ; mit Zugentlastung, auswechselbar
Langzeitstabilität
< 2 % in 15 Jahren
Schutzklasse
III (nach EN 60 730)
Schutzart
IP 65 (nach EN 60 529) Gehäuse im eingebauten Zustand (diffusionsoffenes PLEUROFORM: IP 30)
Schutzart (Gehäuse)
IP 65
Normen
CE-Konformitat, elektromagnetische
Vertraglichkeit nach EN 61326,
nach EMV-Richtlinie 2014/ 30/ EU
Einheiten
umschaltbar metrisch / imperial

Zubehör