Menü
CO2
AERASGARD® KCO2 - Modbus

Kanalfühler AERASGARD® KCO2 - Modbus

Auf Lager

Lieferbar in 1 - 3 Werktagen
357,53 €
Preis zzgl. 19% MwSt. zzgl. Versand
425,46 € Preis inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Warengruppe: WG02
Kanalfühler AERASGARD® KCO2 - Modbus
Patentiertes Qualitätsprodukt (Patent-Nr. DE 10 2014 010 719.1)
Die relative Feuchte (% r.H.) ist der Quotient aus dem Wasserdampfpartialdruck und dem Sättigungsdampfdruck bei der jeweiligen Gastemperatur. Ein digitaler, langzeitstabiler Sensor als Messelement für relative Luftfeuchte und Temperatur gewährleistet exakte Messergebnisse. Der CO2-Gehalt der Luft wird mit einem optischen NDIR-Sensor (nicht-dispersive Infrarot-Technologie) ermittelt. Der Erfassungsbereich der Sensoren wird auf Standardanwendungen wie z. B. Woh-n und Tagungsraumüberwachung kalibriert. Bedarfsgerechte Lüftung, Steigerung des Wohlbefindens und des Kundennutzens, erhöhter Komfort sowie eine Senkung der Betriebskosten durch Energieeinsparung sind nur einige Ergebnisse beim Einsatz der AERASGARD® CO2-Transmitter. Obige Ausführungen zeigen, dass es Anwendungen für CO2-Messungen, Anwendungen für VOC-Messungen, aber aus unserer Sicht vorrangig Anwendungen für die Kombination beider Messgrößen gibt. Wichtig hierbei ist, dass sich diese beiden Messgrößen nicht ineinander umrechnen bzw. voneinander ableiten lassen. Ein NDIR-Sensor für CO2 misst selektiv, kann also keine Mischgase (VOC) detektieren, und ein VOC-Sensor kann keine CO2-Moleküle erfassen.
Technische Details
Spannungsversorgung
24 V AC/ DC (± 10 %)
Leistungsaufnahme
< 4,4 W/ 24 V DC typisch; < 6,4 VA/ 24 V AC typisch;
Peakstrom 200 mA
Datenpunkte
Temperatur, relative Feuchte,
Luftqualität (VOC), Kohlendioxid (CO2),
atmosphärischer Luftdruck
Messbereich CO2
0...5000 ppm
Sensor CO2
optischer NDIR-Sensor (nicht-dispersive Infrarot-Technologie)
incl. atmosphärischer Luftdruckkompenstion (bis 1100 mbar)
mit automatischer und manueller Kalibrierung
Messgenauigkeit CO2
typisch ± 30 ppm ± 3 % des Messwerts
Temperaturabhängigkeit CO2
± 5 ppm/ °C oder ± 0,5 % des Messwerts/ °C
(je nach dem, was größer ist)
Druckabhängigkeit
± 0,13 %/ mm Hg
Gasaustausch
diffusion
Ansprechzeit
< 2 Minuten
Umgebungstemperatur
–10...+60 °C
Busprotokoll
Modbus (RTU-Mode), Adressbereich 0...247 einstellbar
Signalfilterung
4 s / 32 s
Prozessanschluss
mittels Flansch aus Kunststoff (im Lieferumfang enthalten)
Schutzrohr
PLEUROFORM, Werkstoff Polyamid (PA6), verdrehsicher, vmax = 30 m/s (Luft), Ø 20 mm,
ohne Filter: NL = 202.5 mm, mit Kunststoff-Sinterfilter: NL = 235 mm (optional mit Metall-Sinterfilter: NL = 227 mm)
elektrischer Anschluss
0,14 -1,5 mm², über Push-In-Klemme
Kabelanschluss
Kabelverschraubung aus Kunststoff (M 16 x 1,5; mit Zugentlastung, auswechselbar, Innendurchmesser 10,4 mm) oder
M12-Steckverbinder nach DIN EN 61076-2-101 (optional auf Anfrage)
Abmaße Gehäuse
126 x 90 x 50 mm (Tyr 2)
Kabelverschraubung
2x M 16 x 1,5 ; mit Zugentlastung, auswechselbar
Langzeitstabilität
< 2 % in 15 Jahren
Schutzklasse
III (nach EN 60 730)
Schutzart
IP 65 (nach EN 60 529) Gehäuse im eingebauten Zustand (diffusionsoffenes PLEUROFORM: IP 30)
Normen
CE-Konformitat, elektromagnetische
Vertraglichkeit nach EN 61326,
nach EMV-Richtlinie 2014/ 30/ EU